www.werweis.de
 Sie sind hier : →  Homepage→  über Werweis→  Warum

Warum schreibe ich hier meine Meinung ? (vom Nov. 2003)

Eigentlich habe ich mich zuerst nur ein bißchen über die Dummheit und die Ignoranz vieler meiner Mitmenschen geärgert. Denn seit weit über 5 Jahren (bereits weit vor dem Jahr 2000) sind die vielen ernsthaften sichtbaren Tatsachen über die katastrophale wirtschafliche, finanzielle und allgemeine ökonomische Lage unseres Landes (der inzwischen vereinigten Republik) bekannt und es passiert nichts (mehr).

In der Presse steht überwiegend an den Haaren herbei gezogener "Mist" in zumeist fehlerhafter alter oder neuer "deutscher?" Schreibweise und in den Medien werden fast nur noch populistische reißerisch aufgemachte völlig übertriebene Stories "verkauft" oder "erlogen" oder "gelogen".

Selbst die Wettervorhersage wird zigmal am Tag zu einem reißerischen 5 Minuten Krimi umfunktioniert (mit der entsprechenden dramatischen Thriller-Musik und Stimmlage), dabei wollte ich doch nur wissen, ob es morgen wieder regnet.

Nov. 2003 - Ein Faß läuft über. Und jetzt der Umgang mit der Rede eines Herrn Martin Hohmann aus Hessen (garnicht weit weg von mir) und mit der Funktion des Herrn Hohmann als gewählter Vertreter eines Landkreises und somit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages. Das hat dann den Ausschlag gegeben, etwas zu schreiben.

Und ganz genauso ist es mit dem Umgang bei den "Andersdenkenden" bei den Roten Genossen, mit den sogenannten (bzw. beschimpften) "Abweichlern".

Das ist für mich ein dermaßen skandalöser unverzeihlicher beschämender Außreißer, der diese Partei (die SPD Bonzen) "auf Jahrhunderte" als unwählbar abstempelt.

Nachtrag aus Herbst 2008 in Hessen: der (versuchte) Aufstieg und FALL Ypsilanti - einfach unglaublich, für wie dumm uns "diese" SPD hält.

Jetzt muß irgend etwas passieren.

Mein Gefühl sagt mir, daß es unter der Decke der Öffentlichkeit heftig brodelt und keiner von "denen da oben" ( = den etablierten Parteien) will dies irgendwie wahr haben.

Wenn ich dieses nicht mehr mit anzusehende Gehacke um irgendwelche im Prinzip belanglosen Sachen wie die mehrstündige Schließung des Frankfurter Flughafens wegen des Bush Besuches oder die Vergabepraxis von Visa in der Ukraine sehe und mit welcher Lust und Inbrunst da "die Einen" mit Dreck am Stecken auf "die Anderen" ebenfalls mit Dreck am Stecken losprügeln.

Und das alles tagelang und vor allen hochbezahlt und alles auf unsere Kosten.

Beide Tatsachen sind nicht mehr rückgängig zu machen und alle suchen wie bekloppt nach einem oder mehreren Schuldigen.

Da gibt es einen 7seitigen Exkurs (PDF-Datei) im Internet: Was wir von den Chinesen lernen können.
.

Schaun Sie mal rein, was es noch über die Schuld der anderen gibt:


Ob ich mich über unsere Politiker geärgert habe ? Über alle Farben gleichermaßen ?

Früher hatte man solches Verhalten als Stümper oder Versager tituliert. Und heute, wie nennt man das heute ?

Nachtrag in 2017

Obiger Text ist inzwischen viele Jahre alt und muß unbedingt ergänzt werde. Denn inzwischen habe ich mehrere Bücher gelesen, von Hoimar v. Ditfurth und von Sebastian Haffner und von Mister Morgenstern, die sich mit den Problemen der Entstehung von Diktaturen beschäftigen und insbesondere die Vorgänge um 1932 und 1933 sehr ausführlich und meiner Meinung nach kompetent beschreiben.

Wie hatte das mit der NS- Herrschaft angefangen und warum ist das so fatal schief gelaufen ?

Alle Deutschen hatten am Ende Schuld, die, die das aktiv und auch passiv unterstützt hatten und die, die es "nur" toleriert oder sich weggeduckt hatten. Und vor allem die großen Parteien, weil sie (damals wie Heute) blind gegenüber der Realität geworden waren.

.

zur Startseite © seit 1871 - 2017 (1871 - weil wir in 1871 zum letzten Mal einen Krieg "gewonnen" haben.) - Kein !! Copyright by "Der Nachtwerker"
Gesetzlich geschützt über das Grundgesetz der freien Meinungsäußerung in der Bundesrepublik Deutschand.