www.werweis.de
 Sie sind hier : →  Homepage→  Kultur→  Meinung zum Walhalla - die 11.

Die Überschrift heist :
Millionenprojekte trotz Defizit

27. Juli 2022 - In dem über halbseitigen Artikel von Birgit Emmert, das ist die Redakteurin, die gegen alle Widerstände und Bedrohungen den Wiesbadener AWO Skandal öffentlich gemacht hatte, schreibt sie sehr hübsch formuliert, daß es um vie lGeld geht, das eigentlich gar nicht da ist.

Ein Sportpark für 124 Millionen, eine Rathaus-Sanierung für 76 Millionen und ein Eventhaus, also das marode Walhalla Gebäude für ca. 50 Millionen und dann auch noch eine neue Siedlung in Erbenheim für ca. 113 Millionnen, das sind die Träume einiger alten Männer in den Wiesbadener Behörden. Dem stehen Steuerausfälle von zur Zeit etwa 30 Millionen und später dann mal 100 Millionen Minus gegenüber.
.
Da es hinten und vorne nicht reicht, also schon ohne diese Ausgaben bereits, hat die Kontrolle des Landes Hessen eine Haushaltssperre für Wiesbaden verfügt. Doch die Jungs sind pfiffig. Da macht man mal schnell noch eine GmbH auf (wir haben bereits an die 20 städtische GmbHs mit mehreren Geschäftführern - und die nimmt - völlig unkontroliert duch die Finanzprüfung des Landes Hessen - die benötigten Millionen auf Pump auf.

Man spricht von 30 Jahren. Die Initiatoren wissen eigentlich ziemlich genau Bescheid über die Risiken, daß also die Zinsen ganz langsam wieder steigen und dann knallt das Konzept. Bis dahin sind die alten alle im leider finanziell abgesicherten Ruhestand und erst recht nicht für den ganzen Unsinn veranwortlich. Stände die Pension bzw. Rente auf dem Spiel, das sie ja wissentlich verzockt hatten, würden die genannten heute ganz anders entscheiden.

Denken sie nur an den CSU ex-Verkehrsminister mit den zwangsweise gekündigten Mautverträgen, die uns alle etwsa 500 Millioen kosten sollen.
.

Da wird buchalterisch getrixt, daß sich die Balken biegen.

Bezogenauf das alte Walhalla Gebäude geht das aber nicht mehr, weil die Balken alle so morsch sind, daß sie brechen werden. Fotos bezüglich der Balken unterm Dach gibt es zur Genüge. Auch die Rechenkünste des Kämmeres mit brutto 147 Millionen und netto nur noch 124 Millionen dient der Vertuschung der realen Zahlen. Bei den Steuereinnahmen oder den Verlusten gibts auch kein brutto/netto.
.
Ich erinnere immer wieder an die veranschlagten 88 Milionen für das neue Rhein-Main-Kongress Center, zu dem alle - jedenfalls zu diesem Peis - Ja gesagt hatten. Wir sind offziell bei 230 Millionen und alle waschen sich die Hände in Unschuld, Die nach wie vor in anderen Budgets versteckten weiteren Millionen werden erst viel später raus kommen.
.

Im Juni Juli 2022 kam die eklatante Energie-Lage raus

Sowohl das Walhalla wie auch der Sportpark müssen irgendwie geheizt werden, sonst kommt keiner. Mit dem Gas wird es auf Dauer sehr eng werden. Also íst zuerst mal (von Anfang an) eine professonelle Isolation der Räumlichkeiten und Dächer zwinged. Da wird es einen Boom geben, da das vom Umweltminister per Gesetz mittelfristig vorgeschrieben werden wird. Freiwillig hatte das noch nie funktioniert.

Also das Material wird deutlich teurer als in jedweden Kalkulationen aus 2021. Weiterhin haben wir einen wachsenden Handwerkermangel. Und das wird richtg teuer, wenn nur noch Meisterstunden abgerechnet werden, weil es keine Lehrlineg mehr gibt.

Also die bisherien Kalkulationen sind alle Makulatur, vermutlich gewollt, damit ja nur das Stadparlament zustimmt.

Wie kann ein historisches Gebäude isoliert werden ?

Betrachten wir unser Kurhaus in Wiesbaden mit der riesigen Glaskuppel im zentralen Eingang bzw. Durchgang zum Kurpark. Selbst wenn das gläserne Konstrukt innerhalb der Kuppel absolut dicht zu machen wäre, ist der Temperaturunterschied aufgrund der Höhe nicht zu bewältigen. Die anderen Wandflächen in diesem Eingangsbereich sind ebenfalls weder von außen noch von innen zu isolieren.

Ähnliches gilt für den Eingangsbereich des Walhalla, dessen Fotos bzw. Bilder immer wieder von den Verfechtern der Reanimation des Komplexes herumgezeigt werden.
.

zur Startseite © seit 1871 - 2022 (1871 - weil wir in 1871 zum letzten Mal einen Krieg "gewonnen" haben.) - Kein !! Copyright by "Der Nachtwerker"
Übrigens : Ganz oben links unter dem Punkt von www.werweis - das ist die anfliegende Buschtrommel - die die "Erkenntnis" mit im Gepäck hat.
Gesetzlich (zur Zeit noch) geschützt über das Grundgesetz der freien Meinungsäußerung in der Bundesrepublik Deutschland.