www.werweis.de
 Sie sind hier : →  Homepage→  Kultur→  Multikultur

Die Integration der multikulturellen Mitbürger

. . . insbesondere der islamischen Mitbürger hier in Deutschland, ist gescheitert. Eine schlichte traurige Erkenntnis nach über 20 Jahren Mühen und Bemühungen und Beschwörungen. Ein Artikel in der FAZ und ein Bericht einer 40 jährigen Deutschen türkischer Abstammung im Wiesbadner Kurier machte mich überaus stutzig.

Dann kamen im Juli 2005 die Terror (Selbstmord-) Anschläge in England in der U-Bahn und dann wußten wir hier in Deutschland und in der EU, sie sind mitten unter uns, die jungen Islamisten mit englischem Paß zum Beispiel..

Dann stellen sich auf einmal sogar ganz offiziell Fragen :

  • Kann es sein, daß wir hier in Deutschland eine (Parallel- oder auch Sub-) Kultur erlauben und sogar fördern, die ihren Kindern absoluten Gehorsam abverlangt, sie zu diesem absolutem Gehorsam sogar gewaltsam zwingt, und das mit mit dem einzigen Ziel, uns, die Ungläubigen (also uns) zu vernichten ?
  • Kann es sein, daß diese Kreise sogar steuerlich gefördet werden als gemeinnützige Vereine oder gemeinnützige Organisationen ?
  • Warum muß es erst Selbstmordanschläge hier in Europa geben, bis die Politiker ihre Scheuklappen mal für die niederschmetternden Erkenntnisse der diversen "Polizeien" (BKA, Verfassungsschutz usw.) öffnen ?
  • Warum gibt es (hier in Wiesbaden zum Beispiel) ganze Strassenzüge oder Stadtteile, die als "Klein Türkei" bezeichnet werden und in die sich selbst tagsüber kaum mehr ein deutschstämmiger Deutscher rein wagt ?
  • Warum wird die deutsche Spreache nicht zwingend für eine Einbürgerung voraussgesetzt ?
  • In Fernsehmagazin Monitor wurde im Juli 2005 dargestellt, wie z.B. die Islamisten mit unseren Gesetzen hier in Deutschland umgehen (Drehbehinderung auf dem Gehsteig unter Androhung von Schlägen). Auch wurde dort gefragt (also die Steuerfahndung hätte das gefragt), wie eine Türkische Organisation es geschafft hat, in ca. 10 Jahren hier in Deutschland ca.140 Millionen Euro Immobilienvermögen anzuhäufen ?
  • Die Frage also: Gibt es in Deutschland nach 20 Jahren Integration(sbemühungen) immer noch keine (türkischstämmigen) Deutschen, die sich mit der Befähigung von zwei Muttersprachen auf diese (unsere) Seite des Grundgesetzes stellen (wollen) und wenn nein, warum nicht? Ist unsere Kultur so schlimm oder haben wir das einfach nicht rüber gebracht ?
  • Warum dürfen Islamisten hier in Deutschland Grundstücke kaufen und Moscheen drauf bauen und in Istanbul wird das einzige Grundstück mit einer christlichen Kirche enteignet ?

Da stand ein sehr großer halbseitiger Artikel in einer unserer Tageszeitungen in Rhein Main (Mitte 2005) geschrieben von einer etwa 40 jährigen Türkin mit deutscher Staatsbürgerschaft, die sich von ihrem türkischen Mann getrennt hatte und nun hier leben möchte.

Die Kernaussage dieser Frau war :
Die Integration der beiden Kulturen ist zumindest in diesem Jahrhundert bereits gescheitert. Und eine Integration ist zmindest in den nächsten hundert Jahren nicht möglich. Die Kulturen seien viel zu weit voneinander entfernt.


zur Startseite © seit 1871 - 2017 (1871 - weil wir in 1871 zum letzten Mal einen Krieg "gewonnen" haben.) - Kein !! Copyright by "Der Nachtwerker"
Gesetzlich geschützt über das Grundgesetz der freien Meinungsäußerung in der Bundesrepublik Deutschand.